Regeln Breitensportturnier

 

Turnierablauf

Das Turnier wird als gemischtes Turnier durchgeführt, d. h. Frauen- und Männerpaare stehen gemeinsam auf der Tanzfläche. Ein Tanzpaar muss aus zwei weiblichen oder zwei männlichen Personen bestehen.

Teilnehmer/innen können mit einer Person in der Standard-Sektion antreten und mit einer anderen Person in der Latein-Sektion. Auch ist eine Teilnahme in nur einer Sektion möglich.

Zulässige Paare

Ein Paar zählt als Breitensportpaar, wenn jede/r Partner/in folgende Kriterien erfüllt:

  •  Auf Equality-Turnieren wurde bisher noch nie getanzt ODER nur in der D-Klasse ODER höchstens in der C-Klasse, jedoch nur auf Turnieren bei denen keine D-Klasse ausgetragen wurde und dies auf maximal 3 Turnieren.
  •  Auf DTV-Turnieren wurde noch nie getanzt ODER wenn sie Inhaber_In der Breitensport-ID Karte oder der Leistungssport-ID Karte nur in der D-Klasse sind.

Bei der Überprüfung der Kriterien werden Standard und Latein getrennt betrachten.

Tänze

In der Standard-Sektion werden folgende Tänze getanzt:

  • Langsamer Walzer
  • Tango
  • Quickstep

In der Latein-Sektion werden folgende Tänze getanzt:

  • Cha Cha
  • Rumba
  • Jive

In allen Runden beträgt die Dauer der Tänze ungefähr 1:30 Minuten.

Ablauf

Es wird keine Sichtungsrunde getanzt, sondern alle Paare sind direkt in der gleichen Startklasse. Jedes Paar wird mindestens 2 Runden tanzen (großes und kleines Finale). Bei sehr vielen Anmeldungen wird es zusätzlich noch eine Zwischenrunde geben.

Am Ende des Wettbewerbes wird eine Rangliste aller teilnehmenden Paare mit einem Siegerpaar ermittelt und es wird eine Siegerehrung der Finalpaare durchgeführt.