Silber, Bronze und Finalplätze für den Mondial

Traditionell eröffnen die Lateinsenioren der D- bis A-Klasse die Meisterschaftssaison. Dieses Jahr fanden diese im Grün-Gold-Casino in Wuppertal statt.

Als Eisbrecher fungierte die Senioren I D-Klasse, in der 10 Paare starteten. Auch Frank und Kerstin Fladerer stellten sich der Konkurrenz. Leider verpassten sie das Finale hier nur ganz knapp und wurden siebte.  In der Senioren II D-Klasse gingen ebenfalls 10 Paare an den Start, Frank und Kerstin Fladerer tanzten damit ihr zweites Turnier an diesem Tag, zu ihnen gesellten sich Thomas und Viola Niedzwiedz. Nach einer Vorrunde konnten sich beide Paare klar für das Finale qualifizieren. Angefeuert von den mitgereisten Fans und unter den Blicken unserer Club- und Landestrainerin Petra Matschullat-Horn riefen beide Paare ihre Leistungen ab und steigerten sich von Tanz zu Tanz. Bei der direkt nach dem Finale stattfindenden Siegerehrung stieg die Spannung. Frank und Kerstin wurden zum vierten Platz auf die Fläche gerufen, Thomas und Viola müssten sich noch etwas gedulden und durften schließlich als Vize-Landesmeister auf das Treppchen steigen. Zudem stiegen sie noch in die C-Klasse auf, die sie dann auch direkt im Anschluss mittanzen wollten.

Zu Thomas und Viola stießen dann Jochen und Elke Blauth in die Senioren II C-Klasse dazu. Sieben Paare waren gemeldet, so dass die Vorrunde in einer Runde getanzt wurde. Unseren Paaren machte dieser Umstand überhaupt nichts aus. Als dann kurze Zeit später ebenfalls beide Paare zum Finale aufgerufen wurden, war die Freude riesig. Nach vier absolvierten Finaltänzen wurde dann die Siegerehrung durchgeführt. Jochen und Elke wurden zum fünften Platz aufgerufen, Thomas und Viola mussten auch in dieser Klasse noch etwas warten, ehe sie zum dritten Platz aufgerufen wurden und mit der Bronzemedaille um den Hals das Treppchen besteigen durften.

Allen Paaren einen herzlichen Glückwunsch, wir sind sehr stolz auf Euch!

2019-01-27T12:59:21+00:00