Neuigkeiten 2018-10-25T16:44:39+00:00

07.12.2018: Nadine und Andreas erfolgreich

Andreas Mihatsch und Nadine Wall starteten am 10. und 11. November 2018 erstmalig beim Großflächenturnier „OWL – tanzt“ in Bielefeld. Nachdem die Beiden am Samstag in der HGR D Standard zunächst den geteilten 12./13. Platz von 24 Paaren erreichten, steigerten Sie sich am darauf folgenden Tag schon auf den 8. von insgesamt 26. Plätzen. Angespornt von diesen Ergebnissen trainierten sie fleißig unter kompetenter und zielgerichteter Anleitung von Michael Esser weiter. Nur wenige Wochen später starteten Andreas und Nadine erneut, diesmal beim 44. Porzer Adventspokal der TGC Porz. Die Trainings in der Zwischenzeit hatten sich offensichtlich bezahlt gemacht, denn sie gewannen das Turnier!

Wir gratulieren herzlich und wünschen für die kommenden Turniere viel Erfolg!

11. Dezember 2018|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für 07.12.2018: Nadine und Andreas erfolgreich

25.11.2018: Miri und Angela sind Deutsche Meister

Gold und Bronze für Angels & Miriam bei den Deutschen Meisterschaften der GAL.
Wieder einmal überzeugten die Beiden auf ganzer Linie. Sie erreichten Gold bei der Deutschen Meisterschaft der German Amateur League Latein 35+ und Bronze bei der Deutschen Meisterschaft der German Amateur Leauge Standard 35+.

Wir sind sehr stolz auf Euch. Herzlichen Glückwunsch

26. November 2018|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für 25.11.2018: Miri und Angela sind Deutsche Meister

24.11.2018: BSW Milonga Turnier

Drei erste Plätze, einen 2. Platz sowie einen vierten und fünften Platz – das war das Ergebnis des Turniertages beim TSC Mondial am vergangenen Wochenende

In einem kleinen Starterfeld gingen als Erster die Teilnehmer des BSW Turnieres an den Start. Es wurde mit 3 Mannschaften getanzt. Für den Mondial betraten das Parkett: Helmut & Waltraut, Bernd  Weisshaar & Uta Elbracht, Udo & Gabi Schwerhoff sowie Jürgen & Birgit Stockem unterstützt von einem Paar des Quirinus Neuss. Unsere BSWler eröffnete den Reigen der guten Ergebnisse. Sie wurden Zweite.

In der Senioren I D sowie II D Latein zeigten zwei Mondialer Paare ihr Können. Während Frank & Kerstin Fladerer jeweils einen vierten und fünften Platz erreichten, konnten sich Viola & Thomas Niedzwiedz in beiden Klassen durchsetzen. Voller Freude standen sie jeweils als Erster auf dem Siegerpodest.

Auch Bernd Weisshaar & Uta Elbracht können auf einen Turniernachmittag zurückblicken. Mit der BSW Mannschaft bereits Zweite geworden, gingen sie in der Sen I Standard erneut an den Start. Auch ihnen gelang es, sich in dem Feld deutlich zu behaupten. Sie wurden ebenfalls mit einem ersten Platz belohnt.

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch und den Helfern vielen Dank für Eure Unterstützung.

24. November 2018|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für 24.11.2018: BSW Milonga Turnier

28.10.2018: Equality Turnier

Aus ganz Deutschland und sogar aus Dänemark waren am letzten Oktober Wochenende Paare zum Equality Turnier zum TSC Mondial gereist, um ihr Können zu beweisen. So bunt die Clubräume geschmückt waren, so bunt zeigten sich die unterschiedlichen Leistungsklassen. Der Turniertag wurde professionell von Yvonne Ramacher geleitet. Nicht fehlen durfte Yvonne’s „Running Gag“ (seit 2016) in der Präsentationsrunde A Latein: „Wir tanzen den Paso Doble bis zum – wie wir in Fachkreisen sagen – ‚second Krawummm‘“. Bedauerlich nur, dass die speziell ausgeschriebenen Breitensport-Turnieren in diesem Jahr leider nicht zustande kamen. Am Ende waren sich allerdings alle einig: Köln und der TSC Mondial sind eine Reise wert.

04. November 2018|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für 28.10.2018: Equality Turnier

21.10.2018: Comeback für Ehepaar Fladerer

Ein erfolgreiches Comeback nach langer Pause feierten Kerstin und Frank Fladerer. Die  Mondialer errangen bei den Rostocker Senioren-Tanztagen „RoSenTaTa“ einen 1., einen 3. und einen 6. Platz.

Besser hätte es für Kerstin und Frank Fladerer beim Tanzfestival in Rostock nicht losgehen können: Im ersten gemeinsamen Latein-Turnier in ihrer Tanzkarriere sicherten sich die beiden einen klaren Turniersieg in Senioren II D-Latein. Cha-Cha-Cha, Rumba und Jive gingen jeweils unangefochten mit drei oder vier von fünf möglichen Einsen an die Mondialer, während sich die restlichen Bestwertungen gleich über mehrere andere Paare verteilten.

Etwas holpriger gestaltete sich dagegen das erste Standard-Turnier der beiden nach mehr als sechs Jahren gesundheitsbedingter Turnierpause: Die lange Wartezeit nach dem euphorischen und unerwarteten Auftaktsieg in Latein, Änderungen im Turnierablauf und ein Schuss Nervosität zollten ihren Tribut, so dass sie in den ersten beiden Tänze der Senioren II A-Standard nicht richtig in Schwung kamen. Die drei weiteren Tänze brachten die beide hingegen gut und nahezu störungsfrei aufs Parkett, trotzdem waren vor allem die drei einheimischen Wertungsrichter nicht überzeugt. Auch wenn die beiden auswärtigen Wertungsrichter Kerstin und Frank fürs Final kreuzten, reichte es am Ende zwar für den 6. Platz, nicht aber fürs Finale, weil das Turnier zusammen mit der jüngeren Startgruppe Senioren I durchgeführt wurde. Kerstin und Frank: „Die großen Unterschiede in der Wertung waren schon enttäuschend, aber wir wollen das beste daraus machen!“

Tags darauf traten die Mondialer noch einmal voll motiviert in Standard an. Vom ersten Tanz an zeigten die beiden ihren Willen, an der Spitze mittanzen zu wollen und wurden dafür von den Wertungsrichtern belohnt: Mit 23 vom 25 möglichen Kreuzen sicherten sie sich den Finaleinzug in Senioren II A-Standard, wo sie sich mehrheitlich Zweien und Dreien ertanzen. Am Ende stand der 3. Platz im Turnier. Dieser Erfolg ist zugleich die erste Aufstiegsplatzierung für die S-Klasse.

Jetzt bereiten sich die beiden schon auf ihr nächstes Debüt vor: Mitte November möchte das Mondial-Paar in Dresden sein erstes Weltranglistenturnier tanzen, wo es angesichts der übermächtigen Konkurrenz ganz entspannt auftanzen kann.

24. Oktober 2018|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für 21.10.2018: Comeback für Ehepaar Fladerer

20.10.2018: Workshop mit Ekat

Zum zweiten Mal fand beim TSC Mondial ein Workshop mit Ekaterina Leonova statt. Das Thema war diesmal „langsamer Walzer“. Bedingt durch die Schulfreien waren es diesmal aber nur 10 Paare, die sich von der aus „Let´s Dance“ bekannten Profi-Tänzerin Schritte und Drehungen zeigen ließen. Dabei wurde sie von Ihrer Cousine unterstützt. Die teilnehmenden Paare konnten vieles direkt mit- und nachmachen und wurden auch einzeln von Ekaterina angeleitet und betreut. Wie auch schon bei letzten Mal vergingen die 90 Minuten dank Ekaterinas herzlicher und humorvoller Art wie im Flug

20. Oktober 2018|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für 20.10.2018: Workshop mit Ekat