18 Paare haben sich bei den hohen Temperaturen in unserem Clubheim eingefunden um ihr K├Ânnen zu zeigen. Es wurde in 5 Mannschaften getanzt. Um den Temperaturen gerecht zu werden, haben wir die Anregungen anderer Vereine aufgegriffen und die Regeln ein wenig gelockert, so zum Beispiel die Kleiderordnung. Diese findet im BSW zwar keine Anwendung, aber sie verschaffte zumindest dem einzig m├Ąnnlichen Wertungsrichter sowie dem Turnierleiter ein wenig Abk├╝hlung, die sich prompt auch ihres Jackets entledigten. Ebenso wurde die L├Ąnge der Musik mit Einwilligung der Wertungsrichter auf ein notwendiges Minimum reduziert. Somit wurden die T├Ąnze nur solange gespielt, bis die Wertungen feststanden, jedoch mindesten 1 Minute lang. Durch die Anpassung der Rundenst├Ąrke auf maximal 4 Paare, war dies f├╝r die Wertungsrichter ein machbares Unternehmen.┬á

In der Pause zwischen den Standard- und Lateint├Ąnzen gab es f├╝r die aktiven Paare ein eiskalte ├ťberraschung. Die G├Ąste hatten die M├Âglichkeit sich mit einem kurzfristig organisierten Eiskaffee zu erfrischen, was von allen Anwesenden auch rege genutzt wurde. Trotz geringer Besucherzahlen f├╝hlten sich die Akteure sehr wohl. Als Sieger ging die BSW-Mannschaft des TSC Mondial vom Parkett. Wir freuen uns sehr und unser Dank gilt an das Team der Helfer, die den problemlosen Ablauf erm├Âglicht haben.